Monatsrückblick November 2020

Der vergangene November präsentierte sich als Monat der Extreme. Er startete in den ersten Tagen äußerst warm, mit fast schon spätsommerlichen Temperaturen.

Das warme und sonnige Wetter setzte sich dann fast bis zum Monatsende fort und wurde nur durch kurze kühlere Phasen um den 5. und 20. herum, unterbrochen. Erst zum Monatsende setzte dann frühwinterliches Wetter ein. Im Gegensatz zum Oktober, zeigte sich die Sonne den ganzen Monat sehr häufig. Sie schien an der Station Belecke 80 Stunden, das entspricht 170 % des langjährigen Mittels. Im NRW Mittel war es der dritt sonnigste November in den letzten 86 Jahren. Noch sonnenscheinreicher waren nur die November in den Jahren 2011 und 1989.
Die Mitteltemperatur betrug in Belecke 7,6 °C und lag damit 2,6 K über dem Mittel der Referenzperiode 1961-90 und 2,1 K über dem Mittel der Vergleichsperiode 1981-2010.
Zum Vergleich, der wärmste November seit 1881 war der im Jahr 2009 mit einer Abweichung von 3,8 K, der kälteste im Jahr 1921 mit einer Abweichung von -4,3 K.
Die höchste Monatsmitteltemperatur im Umfeld des Westertals wurde an der Station Mehlhügel mit 7,6 °C und die niedrigste an der Station Heidkopf mit 5,8 °C gemessen.
Die Maximaltemperatur im November konnte an der Station Belecke am 2. mit 20,1 °C gemessen werden, dass war zugleich der Höchstwert im Umfeld des Westertals. Eine höhere Temperatur in einem November konnte bisher nur am 1.11.2014 mit 20,9 °C verzeichnet werden. Der Monatstiefstwert wurde in Belecke am letzten Morgen des Monats mit -7,7 °C gemessen. Das war sogar die „tiefste“ Temperatur seit Januar 2019. In einem November war es zuletzt 2016 kälter mit -8,1 °C kälter. Rekordverdächtig kalt war der diesjährige Tiefstwert jedoch nicht, dieser liegt bei unter -15 °C im November 1965. Die niedrigste Temperatur im Umfeld des Westertals wurde im diesjährigen November an der Station Romecke mit -10,4 °C gemessen.
Niederschlag fiel über den gesamten Monat nur sehr wenig. Die größte Tagesniederschlagssumme fiel in Belecke am 2. mit „mickrigen“ 4,3 mm. In Belecke summierte sich der Monatsniederschlag auf 23,7 mm, welches 30 % des langjährigen Mittelwerts entspricht. Die größte Niederschlagssumme fiel an der Station Heidkopf, mit 45,7 mm (44 %) und die geringste an der Station Suttrop mit 19,5 mm (22 %).
Die größte Windgeschwindigkeit wurde auf dem Mehlhügel am Morgen des 15. mit 77,4 km/h erreicht, dass entspricht der Windstärke 9.

 

Tagesmitteltemperaturen November 2020

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.